Buchrezensionen

Fantasy

Animox (Aimée Carter, Reihe: 5 Bücher)
Avatar Cycle (div. Autoren, D&D-Romane aus den Forgotten Realms, 5 Bücher,  englisch)
Avatar Kyoshi (F. C. Yee; 2 Bücher; Avatar – Herr der Elemente)
Book of the Ancestor (Mark Lawrence, Trilogie, englisch)
Dalans Prophezeiung (Sarah Marie Keller, Trilogie)
Das Geheimnis von Askir / Die Götterkriege (Richard Schwartz, 12 Bücher)
Das Schwarze Auge (Markus Topf & Timo Reuber, Hörspielreihe 1-6)
Der Herr der Ringe (JRR Tolkien)
Der letzte Krieger (David Falk, Reihe)
Die Lytar Chronik (Richard Schwartz, Trilogie)
Draconis Memoria (Anthony Ryan, Trilogie)
Dragonlance Chronicles (Margaret Weis, Tracy Hickman; D&D-Romane, Trilogie, englisch)
DOORS (Markus Heitz, Fantasy-SciFi-Abenteuer-Reihe)
DOORS 2. Staffel (Markus Heitz, Fantasy-SciFi-Abenteuer-Reihe)
DSA Hörspielreihe (WinterZeit Audiobooks, 12 Hörspiele)
Eisraben Chroniken (Richard Schwartz, Reihe)
First Law (Joe Abercrombie, Trilogie)
Höllenkönig (James Abbott)
Last Herald Mage (Mercedes Lackey, Welt von Valdemar, Trilogie, englisch)
Mortal Engines (Philip Reeve; vier Bücher)
Niemalsland (Neil Gaiman)
Realmslayer (David Guymer, 2 Hörspiele, englisch)
Riyria (Michael J. Sullivan, Romanreihe mit 6 Bänden)

Riftwar/Midkemia (Raymond E. Feist, Reihe, englisch)


Shannara (Terry Brooks, Reihe, englisch)
The Sword of Shannara
The Elfstones of Shannara
The Wishsong of Shannara
The Heritage of Shannara (Reihe mit 4 Büchern)
The Voyage of the Jerle Shannara (Trilogie)
High Druid of Shannara (Trilogie)
The Defenders of Shannara (Trilogie)
The Fall of Shannara (Reihe mit 4 Büchern)

The Legend of Drizzt (R. A. Salvatore, die komplette Dark Elf Reihe – über 30 Bücher)
Tortall – Song of the Lioness (Tamora Pierce, 4 Bücher, englisch)
Tortall – The Immortals (Tamora Pierce, 4 Bücher, englisch)
Ulldart (Markus Heitz, Ulldart-Reihen mit insgesamt 9 Büchern)
Vlad Taltos (Steven Brust, Riehe: 15 Bücher; englisch)
Warhammer Chronicles (David Guymer, Romane: Kinslayer + Slayer, englisch)
Wellenläufer (Kai Meyer, Hörspiel zur Romantrilogie)
Witcher – Geralt Saga (Andrzej Sapkowski)

Science Fiction

Alien Hörspielreihe (diverse Autoren, 3 Staffeln zu je 10 Folgen)
Artemis (Andy Weir)
Dark Imperium (Guy Haley, Warhammer 40.000)
Die Tribute von Panem X – Das Lied von Vogel und Schlange (Suzanne Collins)
Die Tribute von Panem (Suzanne Collins, Trilogie)
Ender’s Game (Orson Scott Card, Hörpsiel)
Fraktal (Gigaphone, Peter Lerf, Science-Fiction)

Frontiersman (Wes Andrews, Space Western)
Höllenflug nach Heaven’s Gate
Blutfehde auf Alvarado
CIvil War (6 zusammenhängende Kurzgeschichten)

Planet der Affen (Pierre Boulle)

Wuxia

Under Heaven (Guy Gavriel Kay)
The Girl with Ghost Eyes (M.H. Boroson)

Abenteuer

On Stranger Tides (Tim Powers)
Mission Clockwork (Arthur Slade, 4 Bücher, Steampunk, englisch)

Mystery

Faith van Helsing (Simeon Hrissomallis, 57 Folgen)
Monster 1983 (Ivar Leon Menger, 3 Staffeln zu je 10 Folgen)
The Sandman (Neil Gaiman, Dirk Maggs; Audible Hörspiel zum Comic)

Krimi & Thriller

Blackout (Marc Elsberg, 2 Hörspiele)

Bücher und ich

Seit dem Jahr 1995 lese ich Bücher. Das fing damals als 12-Jähriger mit den Romanen von Thomas Brezina und Märchen und Sagen an. Das waren die Bücher welche meine Eltern mir zur Verfügung stellten. Dann begann ich 1997 in einer Stadt in die Schule zu gehen und ich hatte plötzlich eine Bibliothek zur Verfügung. Schon drei Jahre später gab es keinen Fantasyroman in der Stadtbücherei mehr, den ich nicht schon gelesen hatte. So wandte ich mich den Genres Science-Fiction, Abenteuer und Historische zu und las auch da sehr viel. Langsam stockte die Bücherei auf und langsam eröffneten sich mir auch andere Quellen an Büchern.

So durfte ich den Inhalt der Bücherregale von Freunden ausleihen und begann auch langsam Bücher zu kaufen. In den Jahren bis 2010 las ich über 1000 Bücher. Diese Zahlen sind nicht nur grob geschätzt, sondern basieren zum Teil auch auf Zählungen. So habe ich 2008 und 2009 mitgeschrieben, was ich gelesen habe und kam auf 100 Bücher im Jahr. Ich weiß noch, dass ich am 31. 12. 2009 statt Silvester zu feiern im Bett lag und noch ein DSA-Taschenbuch las, damit ich ja auch wieder die 100 zusammenbekomme.

Damals waren auch gerade in der zweiten Hälfte der 2000er Jahre auch viele historische Sachbücher dabei, welche mich beim Reenactment unterstützten. Dann hörte ich mit diesem Hobby auf und begann mit der Fotografie. Von 2010 bis 2014 las ich neben meinen üblichen Fantasyromanen auch viele Fotografie-Fachbücher. Von 2004 weg waren auch Regelbücher und Regionalbeschreibungen und Zusatzmaterial zu Rollenspielen dabei, vermutlich in Summe auch über 100 Bücher.

Aber gegen Ende 2014 hörte sich das alles langsam auf. Meine Augen waren schlechter geworden uns so hörte ich mit dem fotografieren und Bilder bearbeiten auf. Dann wurden meine Augen noch schlechter und ich konnte ein Buch nur mehr sehr schwer lesen. Dadurch wurde es natürlich weniger und ich bezog meinen „Fantasy-Stoff“ über das Computerspiel WOW. Gelesen habe ich in den Jahren 2014, 2015 und 2016 nur sehr wenige Bücher. 2016 waren es wirklich nur mehr 14 Bücher, welche ich auf einem Tablet mit der Kindle-Software lesen konnte. Denn bei dem Programm konnte ich die Schrift weiß und den Hintergrund schwarz machen. Das funktionierte damals noch recht gut, war aber recht ermüdend. Langsam aber sicher hörte sich das auf. Und dann war irgendwann Stillstand. Im September 2016 hörte ich mitten im Buch auf, weil es nicht mehr weiterging. Das letzte Buch war die neue Romanauflage der Phileason-Saga von Bernhard hennen. Diese Geschichte bleibt mir noch solange verschlossen, bis es davon ein Hörbuch gibt.

Es war keine gute Zeit, denn ich konnte nicht mehr lesen und das war sehr schlimm für mich. Dann bekam ich zu Weinachten 2016 von Freunden das Hörbuch zu Herr der Ringe geschenkt. Das Buch hatte ich bereits 16 Mal gelesen und die Filme x-Mal geschaut. So setzte ich mich hin, legte die DVD ein und war plötzlich wieder in einer Welt voller Fantasie. Ich hatte nicht gedacht, dass mich Hörbücher so packen könnten, aber ab dem Tag war ich dieser neuen Form verfallen.

Seit Anfang 2017 habe ich natürlich wieder nach Quellen gesucht für meine „Lese-Sucht“. So fand ich heraus, dass die Stadtbücherei auch Hörbücher führte, entdeckte, dass es eine spezielle Hörbücherei in Wien gab, die einen Online-Verleih anboten, bemerkte, dass Freunde viele Hörbücher hatten und natürlich stieß ich auch auf Audible. Dank diesen Quellen begann ein neues Kapitel und ich versank wieder in anderen Welten. Seit Anfang 2017 schreibe ich auch wieder mit was ich lese und kam 2017 auf 100 und 2018 sogar auf 124 Bücher.

Nun habe ich auch angefangen, die von mir gelesenen Bücher vorzustellen. Oben seht ihr die Listen mit den Büchern, für welche ihr eine Vorstellung hier in meiner Fantastischen Ecke findet. Ich wünsche euch viel Spaß mit meinen Reviews und vielleicht kann ich euch zum Lesen von spannenden Büchern animieren. j