Mission Clockwork

By Arthur Slade

Vor kurzem habe ich mit einem neuen Pen&Paper-Rollenspiel begonnen und dieses hat einige Elemente von Steampunk. Damit erwachte wieder meine Faszination für dieses Genre. Schon vor vielen Jahren hatte ich sehr großes Interesse an Steampunk, war vor allem von der Musik von zB Abney Park begeistert. Und so begab ich mich auf die Suche nach Büchern in diesem Genre. Ich wollte mich für die Rollenspielgruppe inspirieren lassen, fand jedoch schnell heraus, dass deutschsprachige Hörbücher in dem Genre selten sind. Aber ich fand eine englische Reihe und dazu sogar ein spezielles Angebot auf Audible: alle vier Bücher der Reihe „Mission Clockwork“ zum Preis von einem -> gekauft und gehört.

Die vier Bände der Reihe heißen:
Mission Clockwork
The Dark Deeps
Empire of Ruins
Island of Doom

Inhalt:

Im viktorianischen England versucht die „Permanent Association“ den Ruhm und die Macht des Empire aufrecht zu erhalten oder zu mehren. Diese Geheimorganisation misst sich mit den Geheimdiensten der anderen Länder und ist immer auf der Suche nach neuen Waffen, neuen Geheimnissen und neuen Errungenschaften. Doch nun tritt ein neuer Gegner mit unglaublich innovativen Waffen und Maschinen und Elixieren auf den Plan: „The Clockwork Guild“. Dieser neue Feind ist der Geheimorganisation eigentlich überlegen, doch die Organisation hat noch einen Trumpf im Ärmel: Modo.

Modo ist ein Jugendlicher, der seit seiner Kindheit zum Geheimagenten ausgebildet wurde. Sprachen, Schauspiel, Politik, Kampfkunst und noch vieles mehr hat er studiert und damit seinen Geist und seinen Körper trainiert. Nun muss er sich im Kampf gegen die Clockwork Guild beweisen. Aber Modo ist nicht nur ein guter Agent, er hat auch noch zwei kleine Geheimnisse. Zum einen ist er unglaublich hässlich und abstoßend, so sehr, dass Menschen sich angewidert abwenden und Kinder zu weinen beginnen. Zum anderen kann er seinen Körper und sein Gesicht nach Belieben für einige Stunden verändern. Und so ist er der ultimative Agent!

In den vier Abenteuern muss sich Modo oft mit den Errungenschaften der Clockwork Guild und anderer Wissenschaftler, Forscher und Entdecker herumschlagen. Sei es im Atlantik unter dem Meer oder im Dschungel von Australien, überall stellt er sich der terroristischen Clockwork Guild in den Weg. Deren Ziel scheint die Vernichtung des Empires zu sein.

Fazit:

Diese vier Bücher sind spannend, rasant und einfach herrlich. Die in den Romanen erschaffene Steampunk-Atmosphäre war inspirierend und faszinierend zu erkunden. Außerdem hat der Autor sehr nachvollziehbare und gut ausgearbeitete Charaktere erschaffen.

Die vier mitunter sehr unterschiedlichen Abenteuer bauen aufeinander auf. Sie zeigen – vielleicht etwas zu schnelle – Entwicklungen, als Reaktionen auf vorhergehende Ereignisse. So wird die Wunderwaffe aus Buch 1 in Buch 4 fast schon serienmäßig hergestellt.
Gerade die Unterschiedlichkeit der vier Abenteuer macht die Bücher noch spannender. Wenn man im ersten Buch noch London erkundet und sich mit Uhrwerk-Hunden und „alchemistischen“ Wunderelixieren für den Super-Soldaten beschäftigt, führt einen der zweite Band tief unter den Atlantik. Und von dort geht es weiter in den Dschungel Australiens mit uralten Ruinen in denen Geheimnisse auf ihre Entdeckung warten. Und schließlich kommt es im vierten Band zum Showdown mit der Clockwork Guild.

Aber in all diesen Abenteuern, werden die Charaktere nicht vergessen. Sie entwickeln sich, sie lachen, trauern, lieben. Und sie sterben auch.

Mission Clockwork ist einfach ein Genuss und ich kann die Reihe nur wärmstens empfehlen.