Der Leuchtturm von Dafada

Es gab Unfälle, dann verschwanden Soldaten und schließlich kam auch ein Wagen mit Versorgungsgütern nicht mehr zurück. Was geht vor beim Leuchtturm von Dafada?

Die Abenteurer haben gerade ein Schiff angezahlt und brauchen Geld, um sich das Schiff auch wirklich leisten zu können. In Shamala sind immer noch einige gut bezahlte Aufträge ausgeschrieben: die Vermissten von Ipshi, ein Monster in Niut und der Leuchtturm an der Südküste; Sie entscheiden mit dem Leuchtturm zu beginnen. Doch schon der Weg dorthin ist nicht ganz so ungefährlich wie man ihnen erzählt hat
Mehr lesen…

Ganorath

Die Firefly hat einen ersten Auftrag! Sie sollen Ryl-Spice von Ryloth nach Ganorath schmuggeln. Ganorath ist ein kaum bekannter Planet am Ende der Galaxis. Dort angekommen, erleben Lox, Taia, Jin, Ariki und Vragen eine böse Überraschung: Im Orbit um Ganorath kreuzt ein imperialer Sternenzerstörer. Der hat sie natürlich schon bemerkt…
Mehr lesen…

Endlich Zivilisation!

Zwei Wochen sind die Gefährten durch die Hölle gewandert, von einer Gefahr in die nächste gestolpert. Und dann – endlich zurück auf Korsalim – sind sie in einem gefährlichen Dschungel gelandet. Tagelang haben sie sich durch das Dickicht gekämpft, Hunger und Moskitos haben an ihnen genagt. Doch dann endlich taucht vor ihnen Zivilisation auf: eine Hafenstadt, Schiffe, Plantagen! Mehr lesen…

YT-2400 „Firefly“

Schwer mit Beute beladen fliehen die Gefährten von Tatooine. Auf Geonosis holen sie ihr eigenes Schiff und dann fliegen sie weiter nach Ryloth. Im Versteck der Organisation für die „Freiheit der Twi’lekks“ verbringen sie die nächsten zwei Wochen. Von dort aus organisieren sie den Verkauf ihrer beiden Schiffe und besorgen sich ein neues Schiff: den gebrauchten YT-2400 Frachter „Firefly“.
Mehr lesen…

Gefangen in der Hölle

Die Abenteurer wurden durch ihren vermeintlichen Tod in die Hölle gerissen. Sie wissen nicht genau was passiert ist oder wo genau sie sich befinden. Und so irren sie durch eine Steinwüste voller Rauch und Lava. Da fliegen einige Teufel über sie hinweg. Und die haben einen Gefangenen dabei.
mehr lesen…

Seit heute ist auch eine neue Buchrezension online: Avatar – Herr der Elemente – Der Aufstieg von Kyoshi und Der Schatten von Kyoshi. Lest hier, wie mir die beiden Bücher gefallen haben.

Und ich freue mich sehr, denn heute ist ein weiteres Produkt in meiner Sammlung auf Englisch auf der DMGuild erschienen. „Arena of mad Kobolds“ ist die Übersetzung der verrückten Kobold-Arena und ich freue mich diese witzige Arena mit noch mehr Leuten teilen zu können. Nähere Infos dazu findet ihr hier.